StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Lightpool




Teilen | 
 

 Silberfunke Heilerin des Lichtclans

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Silberfunke Heilerin des Lichtclans   So Feb 24, 2013 6:26 am



Silberfunke
Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge.
Personalien
{Alter} 41 Monde
{Geschlecht} Weiblich
{Clan}Lichtclan
{Rang}Heilerin
{Lebensmotto} Was ist dein Lebensmotto
In dir drin
{Charakter}Meine Charaktereigenschaften... Nun ja, ich bin eigentlich eine eiskalte Kätzin. Ich rede nicht viel und nicht oft. Ich lehne jede Art von Annäherung ab. Aus diesen Grund bin ich auch Heilerin geworden. Wenn jemand meine Hilfe braucht entscheide ich nicht nach Sympathie, sondern nach Grund der benötigten Hilfe. Einige Katzen verstehen das nicht, lehnen mich ab, Sagen eine Heilerin sollte einfühlsam sein und seine Gefühle kranken Katzen gegenüber preisgeben. Aber ich bin doch einfühlsam. Nur ich zeige es nicht. Von außen her gebe ich mich emotionslos . Aber von innen sehr zerbrechlich. Ich kann Kritik gar nicht ab oder wenn mich jemand anschnauzt, zwar wirkt es so als würde es mich nicht interessieren, mich nicht erreichen, jedoch bricht innerlich eine Welt für mich zusammen. Meine heile, kleine Heiler-Welt. Ich habe zwar gesagt das ich nicht rede und nicht direkt Emotionen zeige, aber wenn jemand eine miserablen Ausruf äußert, der eine Katze betrifft, öffne ich schon mal mein überaus freches Mundwerk, da ich es rein gar nicht leiden kann wenn eine Katze ausgegrenzt wird, ganz gleich was dieses Tier gemacht hat. Egal wie, es zeigt auch Gefühle und kein Lebewesen kommt böse zur Welt. Kein Lebewesen kommt mit schlimmen Absichten zur Welt, nein. Die Seele wird geformt, geformt von der brutalen Gesellschaft, von der Selbstlosigkeit mancher Gestalten, von Trauer oder Wut. Dennoch gibt es ausnahmen, so wie meinen Bruder. Er ist Anführer des Lichtclans und furchtbar nett zu allem. Das ätzt gewaltig. Aber wenigstens kann ich ihm alles anvertrauen... Das schätze ich so sehr an meinem Bruder.


>

{Vorlieben}Ich liebe den Frühling, wo alle Pflanzen sich wieder von ihrer Totenstarre erheben und ihre ganze Pracht preisgeben. Wenn der zarte Wind, der den Duft der Blüten mit sich trägt durch mein Fell streicht. Ich mag es sehr in der Nacht alleine durch die Gegend zu streifen mich dann auf einer Wiese hinzusetzten und hinauf zum Himmelszelt aufzuschauen, einfach nur den Sternen beim leuchten zuzuschauen. Auch mag ich den Winter, wenn der erste Schnee fällt. Es glitzert immer so schön wenn der Schnee unberührt vor sich hin weilt.
{Abneigungen}Was ich allerdings nicht mag ist der Sommer. Mein dichtes Fell ist nicht dafür gedacht in der Hitze durch die Gegend zu streunen. Ich hasse es auch im Mittelpunkt zustehen wenn mich alle anstarren und mich ansprechen. Am schlimmsten sind Katzen, die wegen eines kleinen Kratzers so ein Theater veranstalten, als hätte ihn jemand den Schweif abgerissen.
Der Blick in den Spiegel
{Aussehen} Wie ich aussehe?! Nun gut, ich bin eine Silber schimmernde Kätzin. Meine Pfoten, sowie meine Beine, Schweif,Ohren und mein Gesicht sind sturmgrau. Mein silbernes Fell ist lang und seidig. Wenn der Mond hoch empor am Himmelzelt ragt dann schimmert es wie die Sterne. Der sturmgraue Ton verschmilzt gerade zu mit den reinen silber meines Felles. Zu meiner Statur muss ich sagen, dass ich wie alle Ragdolls eine stämmige Figur habe. Ich bin auf keinen Falls dick, keines Weges. Ich habe nur kräftige Beine und überhaupt eine sehr muskulöse Figur. Mein grauer langer Schweif ist sehr bauschig. Meine oval förmigen Pfoten sind mittelgroß und kräftig. Aus ihnen ragen lange, spitze weiße Klauen. Mein dickes Fell hält mich schön warm, es ist jedoch unpraktisch wenn es neblig ist oder die Luftfeuchtigkeit ansteigt. Dann laufe ich nämlich wie ein wandelndes Wollknäul umher. Meine eiskalten blauen Augen leuchten bei Mondhoch silbrig-eisblau. Was den Anschein macht als wäre ich tot. Überhaupt sind meine Farben nicht allzu kräftig, eher blass. In der Nacht verwechselt man mich sehr oft als Geist.

{Fellfarbe}Silber mit blaugrauer choclatepoint Musterung
{Augenfarbe}Eisblau
{Besonderheit}Nur ein eiskalter Gefühlsloser ab und zu mal ein sehr trauriger Blick
Familie
{Vater} Sein Vater war groß und stark, genau wie Abendstern es auch ist. Sein Vater, Finsterpelz, hatte dunkles schwarz-hellbraunes Fell, er starb aber als Abendstern und Silberfunke gerade mal 5 Monde alt waren.
{Mutter} Seine Mutter war schon und Silberglänzend. Auch sie starb, aber direkt bei der Geburt. Ihr Name war Mondfell, wegen ihrem mondstrahlenden Fell.// Ziehmutter: Fleckenschweif

{Geschwister}Abendstern;hübscher rauchgrauer Kater mit besonderer orangener Maserung. Und berndstein Farbenden Augen. Sehr nett und liebevoll.
{Gefährte}//
{Junge}//
Deine Vergangenheit
{Vergangenheit} Bei meiner Geburt ging alles ziemlich hektisch ab. Kurz nach der Geburt meines Bruders und mir starb unsere Mutter und unser am Boden zerstörter Vater brachte uns daraufhin zu einer Ersatzmutter. Wir beide erfuhren früh von unserem Schicksal. Währenddessen sich Abendjunges nur zurückzog, brodelte die pure Weißglut in ihr. Als wir nun 5 Monde alt wurden verstarb unser Vater in einem Kampf.... Währenddessen Abendjunges viel Blödsinn anstellte und seine zurückhaltende Art Stück für Stück verlor und den tot seiner Eltern verkraftete, zog ich mich immer mehr und mehr zurück, fing an mit niemandem mehr zu reden, fing an kaltherzig zu werden. Ich selber bemerkte mein Verhalten und sprach mit dem Anführer. Sie wollte mich als Heilerschülerin haben, da sie glaubte mir die Lebensfreude wiedergeben zu können. Kurze Zeit darauf war womöglich der schönste Tag aller kleinen Katzen; Sie wurden zum Schüler ernannt. Abendjunges und ich standen vor dem Hochstein währenddessen Abenjunges vor Aufregung und Freude zitterte. Stand ich nur da, ganz starr und blickte stur in die düsteren Gebüsche. Die Stimme des Anführers ertönte und Abendjunges wurde zum Schüler ernannt. Nun ruhte der Blick auf mir, die weiterhin tief in Gedanken versunken war. Er trat zurück und ich bestieg den Felsen.Den ganzen Katzen auf der Lichtung verschlug es die Sprache als die Heilerin mich, die kleine, eiskalte Kätzin als Heilerschülerin auswählte. Ich stand unberührt da und starrte zu der Heilerin hoch. Dann jaulte Abendpfote auf: Silberpfote! Silberpfote! Die anderen Stimmten kurz darauf mit ein und ich wurde wundersamer Art und Weise genau wie mein Bruder von allen beglückwünscht. Aber wieder blitzte keinerlei Emotionen in mein Augen auf. Die Heilerin hatte recht; Ich, die kleine Silberpfote wurde wirklich zutraulicher, aber nur zu meiner Mentorin. Langsam aber sicher machte ich den großen Schritt, dass ich nun auch mit anderen Katzen ohne Hemmungen reden konnte, doch dann geschah der Horror; Meine Mentorin starb, eine kleine Streunergruppe überfiel sie als sie auf Kräutersuche aufbrach. Tage vergingen und die Heilerin tauchte nicht mehr auf. Der Anführer schickte eine Patrouille und sie brachten sie tatsächlich zurück. Nur nicht in der erhofften Form. Eine Welt brach für mich zusammen. Und ich verschloss sich immer mehr. Schuftete Tag und Nacht bis ich zusammen brach. Aber das schreckte mich nicht ab, ich wollte meinen Schmerz begraben, nicht durch reden. Nein durch harter Arbeit wollte sie mir verzweifelt Ablenkung verschaffen. Ablenkung vom beißenden Schmerz tief in mir
Organisatorisches
{Abwesenheit und Inaktivität} Dann schreibt mich Celi auf FB oder Skype an Razz
{Sonstiges}Nein


Zuletzt von Silberfunke am Mo Feb 25, 2013 6:28 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Silberfunke Heilerin des Lichtclans   Mo Feb 25, 2013 5:00 am

Fertig Very Happy
Nach oben Nach unten
Plätscherbach
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 06.04.12
Alter : 18
Ort : Irgendwo in dieser weiten weiten Welt.

BeitragThema: Re: Silberfunke Heilerin des Lichtclans   Mo Feb 25, 2013 5:50 am

Wunderbarer Steckbrief, wären da nicht die Rechtschreibfehler, er ist echt schön geschrieben jedoch will ich hin mit den Fehlern eigentlich nicht durchgehen lassen.
Wäre schön wenn du ihn nochmal überarbeitest

Fehler zum Beispiel: Ziate: 'Aber von innen sehr zerbrechlich.' = Innen muss natürlich groß geschrieben werden.
'Dennoch gibt es ausnahmen' = Ausnahmen groß.
'Der sturmgraue Ton verschmilzt gerade zu mit den reinen silber meines Felles' = Silber auch groß :3
'Nur ein eiskalter Gefühlsloser ab und zu mal ein sehr trauriger Blick' = gefühlsloser klein.
'Kurz nach der Geburt von dem Geschwisterpaar starb ihre Mutter und ihr am Bodenzerstörter Vater' = klein.

Es gibt mehr im Text, wäre gut, wenn du es dir noch einmal genau durchliest. An einigen Stellen ist auch ein neuer Satzanfang, obwohl dort eher ein Komma passen [hin] sollte.
Nach oben Nach unten
http://lightpool.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Silberfunke Heilerin des Lichtclans   Di Feb 26, 2013 6:58 am

Fertig!
Nach oben Nach unten
Plätscherbach
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 06.04.12
Alter : 18
Ort : Irgendwo in dieser weiten weiten Welt.

BeitragThema: Re: Silberfunke Heilerin des Lichtclans   Di Feb 26, 2013 7:21 am

Schön, die paar Fehler sind okay :3 WoB und verschoben.
Nach oben Nach unten
http://lightpool.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Silberfunke Heilerin des Lichtclans   

Nach oben Nach unten
 
Silberfunke Heilerin des Lichtclans
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neue Heilerin-kurze Ansage ;)
» Sonnenschein Heilerin (?) [In Arbeit]
» Der Tod von Altötting
» Elefnzauber
» Die Geschichte einer Heilerin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lightpool :: Charaktere :: Angenommen :: LichtClan-
Gehe zu: