StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Lightpool




Teilen | 
 

 Gebiet & Beute des LichtClans

Nach unten 
AutorNachricht
Plätscherbach
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 06.04.12
Alter : 18
Ort : Irgendwo in dieser weiten weiten Welt.

BeitragThema: Gebiet & Beute des LichtClans   Fr Feb 22, 2013 10:23 pm

Gebiet:
'Felsige Heide'

Die Katzen des LichtClans sind schnell. Auf dem Territorium, wo sie sich befinden, herrscht stilles Rauschen. Saftige Wiesen und Heidepflanzen zieren die Umgebung. Der Wind zischt über das Moorland und die Felsen lassen einen über die ganze Landschaft blicken. Duftende Blumen überall verteilen ihre Pollen und blühen in der Nacht vor sich hin. In der Blattleere liegt Schnee über die den Boden verteilt, man kann nur schwer laufen und die Beute verkriecht sich unter den Felsen. Ein Fluss zieht sich über das Gelände des LichtClans und gibt dem Land seine Frische. Die LichtClan- Katzen können nicht schwimmen, jedoch ekeln sie sich nicht vor dem Wasser und einige Junge wollen darin planschen oder sich einfach abkühlen. Bäume gibt es kaum, kaum ein Busch der Schatten spendet nur die kahlen und kalten Felsen auf den man sich in der Blattfrische aber ebenfalls auch gut sonnen kann. Der Boden ist fast ausschließlich mit Heide bewachsen jedoch hinzu kommen können einzeln stehende Wacholder (Wacholderheise), Kiefer oder Gräser.

Beute:
Fasane

Der Fasan ist eine Vogelart aus der Ordnung der Hühnervögel. Wie bei anderen Fasanenartigen fällt der Hahn durch sein farbenprächtiges Gefieder und seine stark verlängerten Schwanzfedern auf. Hennen zeigen eine bräunliche Tarnfärbung. Der Ruf des Hahns ist ein lautes, charakteristisches und oft gereihtes gö-göck. Der Fasan schreitet meist mit recht langen Schritten, wobei der Schwanz in der Waagerechten oder schräg in die Höhe gehalten wird. Wird er aufgescheucht, fliegt er geräuschvoll auf, aber meist nur über kurze Strecken. Geschieht dies mehrfach, versucht er schließlich, zu Fuß zu entkommen und Deckung zu finden. Er läuft schnell und ausdauernd. Der Flug wirkt unbeholfen mit flatterndem Flügelschlag, ist aber recht schnell.

Feldhase

Der Feldhase ist ein Säugetier aus der Familie der Hasen. Die Art besiedelt offene und halboffene Landschaften. Zusammen mit dem Schneehasen ist der Feldhase der größte Hasenartige Europas. Das Fell ist lang, die Deckhaare sind im größten Teil des Verbreitungsgebietes gebogen. Die Wollhaare haben eine weiße Basis. Der Rücken ist variabel gelblich grau, ockerbraun oder braunrot mit gelben Schattierungen und schwarz gesprenkelt. Die Flanken sind mehr rostgelb oder rötlich braun. Kopf und Hals, die Brust sowie die Beine sind hellbraun, der Bauch ist cremeweiß. Die Ohren sind blassgrau und zeigen an der Spitze einen schwarzen, etwa dreieckigen Fleck. Der Schwanz ist auf der Oberseite schwarz, unterseits weiß. Im Winterfell sind die Kopfseiten einschließlich der Ohrbasis weißer und die Hüften mehr grau. Der Feldhase ist überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv, vor allem im Spätwinter und im Frühjahr aber auch tagaktiv. Die Tiere sind außerhalb der Paarungszeit Einzelgänger und ruhen am Tag in Sasse genannten, flachen, meist gut gedeckten Mulden. Bei Gefahr „drücken“ sie sich bewegungslos an den Boden und ergreifen erst im letzten Moment die Flucht. Feldhasen erreichen dabei über kurze Distanz Geschwindigkeiten bis zu 70 km pro Stunde und springen bis zu 2 m hoch. Die Tiere können auch gut schwimmen.

Feldmaus

Die Feldmaus ist ein Säugetier aus der Unterfamilie der Wühlmäuse. Die Kopf-Rumpf-Länge beträgt 90–120 mm. Das Fell ist oberseits gelblich grau, im Westen des Verbreitungsgebietes mehr braun, im Osten mehr grau. Die Unterseite ist weißlich und gelegentlich rostgelb überhaucht. Die Feldmaus frisst Gras, Kräuter, Sämereien und Getreide. Die Tiere leben in mäßig dichten bis sehr dichten Kolonien in komplexen Erdbauen. Die Eingänge der Baue sind über ein verzweigtes System oberirdischer und zum Teil viele Meter langer Laufgänge miteinander verbunden. In hohem Schnee werden diese Laufgänge nach oben mit Erde ausgekleidet. Feldmäuse sind tag- und nachtaktiv.
Nach oben Nach unten
http://lightpool.forumieren.com
Plätscherbach
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 06.04.12
Alter : 18
Ort : Irgendwo in dieser weiten weiten Welt.

BeitragThema: Re: Gebiet & Beute des LichtClans   So Feb 24, 2013 6:53 am

aktuell.
Nach oben Nach unten
http://lightpool.forumieren.com
 
Gebiet & Beute des LichtClans
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lahja, des Wahnsinns Beute | Rudellose
» Gebiet des WindClan
» Flussclan Gebiet & Lager
» Das Sichelclan Gebiet
» Euer Traumwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lightpool :: Rollenspiel :: Rund ums Rollenspiel-
Gehe zu: